crashMAT 2024 wird aus organisatorischen Gründen auf
2025 verschoben

Die Terminankündigung folgt in Kürze.

crashMAT ist eine Kooperation der Institute Fraunhofer EMI (Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut) und IWM (Institut für Werkstoffmechanik) sowie deren Industriepartnern und bietet mit gebündelten Kompetenzen von der Werkstoffprüfung über Komponententests und Bauteilversuche bis zur numerischen Methodenentwicklung, Materialmodellierung und Bauteilsimulationen eine einmalige Kombination aus Experiment und Simulation.


10. Freiburg-Workshop zum Werkstoff- und Strukturverhalten bei Crashvorgängen


Im Bereich Werkstoffcharakterisierung, Simulation und Bauteilprüfung unter dynamischer Belastung bietet die crashMAT 2024 eine hervorragende Plattform des Wissenstransfers für alle OEMs, Materialhersteller, Zulieferer und Forschungsinstitute.

Durch Vorträge und Diskussionen kann sich die Community auf dem alle drei Jahre stattfindenden Workshop über die neusten Verfahren und zukünftige interessante Aufgaben und Herausforderungen im Bereich der crashrelevanten Werkstoffcharakterisierung und -modellierung informieren und austauschen.

Ziel der Expertenrunde ist es, im Dialog mit allen Beteiligten die Überführung der aktuellen Forschungsergebnisse in die industrielle Anwendung zu fördern und zukünftige Forschungsbedarfe abzuleiten.

 

Themenschwerpunkte

  • Crashbewertung von Gussbauteilen
  • KI- und datengetriebene Materialmodellierung​
  • Crashsimulation bei Alternativen Antriebe​n
  • Automatisierung von Versuchstechnik/Auswertung/Modellierung

 

Tagungsort 

Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM
Wöhlerstraße 11
79108 Freiburg 

www.iwm.fraunhofer.de